Nettalk

Nettalk ist ein schlanker IRC-Client der sich vor seinen kostenpflichtigen Artgenossen nicht verstecken muss. Der Client ist werbefrei und laut Angaben des Entwicklers frei von Spyware. Auch ist Nettalk sehr schlank gehalten, wodurch auch Anfänger keine Schwierigkeiten bekommen dürften. Entwickelt und auf dem neustem Stand gehalten wird alles von Nicolas Kruse. Momentan gibt es Nettalk nicht für Linux sondern nur für Windows Nutzer.

Download und Installation

Um Nettalk herunter zu laden, schaut man auf der Seite http://ntalk.de einfach in die Downloadsektion und sucht das Passende. Zur Installation selber braucht man nicht sehr viel sagen, diese läuft windowstypisch einfach ab, herunterladen und installieren und das Programm läuft. Wer sich am Sourcecode versuchen möchte, findet diesen ebenfalls im Downloadbereich.

Einrichtung

Ab diesem Punkt setzen wir voraus, dass der Client bei euch installiert ist. Die Einrichtung ist einfach und erfordert absolut keine Kenntnisse anderer IRC-Clients.

Server

Wenn die vorgegebenen Server nicht gebraucht werden, könnt ihr diese schlichtweg löschen, was auch der Übersichtlichkeit dient. Um einen neuen Server hinzu zu fügen, klickt oben in der Iconleiste auf das weiße Blatt mit dem grünen Plus. Nun öffnet sich der Serverdialog und ihr könnt die Serverdaten hinterlegen.

Nettalk Verbindung Server

Nettalk Verbindung Server

Habt ihr diese Daten erfolgreich eingetragen, klickt auf „Weiter“ um zum nächsten Schritt zu kommen.

Nick

Um chatten zu können, braucht es natürlich etwas mehr als nur einen Server. Ihr braucht einen Nick. Auch dieser muss bei Nettalk hinterlegt werden. An dieser Stelle gebt ihr euren Nicknamen und – falls euer Nick in diesem Netzwerk registriert ist – euer Passwort ein. Die Felder User-ID, Richtiger Name und Serverpasswort können vorbelegt bleiben.

Nettalk Verbindung Nickname

Nettalk Verbindung Nickname

Mit einem Klick auf „Weiter“ gelangt ihr zur nächsten Dialogbox.

Chatraum einstellen

Um nun direkt in einen Chatraum eurer Wahl zu springen, also nach dem erfolgreichen Verbinden des Clients zum Netzwerk, muss nun in diese kleine Dialogbox noch etwas eingetragen werden. Wie der Name schon verrät, kommen hier alle Befehle hinein, welche nach den Login beim Server ausgeführt werden.

Nettalk Verbindung Befehle nach dem Login

Nettalk Verbindung Befehle nach dem Login

Um nun automatisch einen Kanal zu betreten, schreibt hier /join #channel hinein. Ihr noch keine Ahnung wohin ihr wollt ist das kein Problem, lasst dieses Feld einfach leer,  klickt einfach auf „Fertig stellen“ und wählt oben über den Reiter Räume einen aus.

Wenn nun alles gut gegangen ist, sollte euer Fenster in etwa so aussehen.

Nettalk Oberfläche

Nettalk Oberfläche

Wie oben an den Reitern gut zu erkennen, hat man jederzeit Zugriff auf die Servereinstellungen und auf die Räumen des Servers.

Mobile Version

Hier reicht wirklich eine Kurzerklärung. Ihr ladet das Archiv für die USB-Version herunter, entpackt es z.B. mit Winzip oder WinRAR und kopiert den Ordner auf euren USB-Stick. In diesem Ordner findet ihr die Nettalk.exe, ein schneller Doppelklick und ihr seht den Client den ihr wie den Normalen einrichten könnt.

Was noch bleibt …

Nun das waren schon die wichtigsten Einstellungen von Nettalk. Die anderen hier vorzustellen, wäre etwas viel. Aber scheut euch nicht davor auch diese zu mindestens mal durchzuschauen. Interessant ist auf jeden Fall, dass man über die Einstellungen sich den Client in seinen Lieblingsfarben personalisieren kann.

Wir wünschen viel Spaß beim Chatten im {IRC}knochennet

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.